Kirchengemeinde St. Laurentius, St. Margareta, St. Jakobus und St. Michael, Eppstein
 

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat ist die für vier Jahre gewählte Vertretung der Gemeindemitglieder. Er ist für die Gestaltung und Organisation des Gemeindelebens zusammen mit dem Pfarrer, der Gemeindereferentin und dem Verwaltungsrat verantwortlich. Er ist bestrebt, in der Gemeinde das Bewusstsein und die Mitverantwortung für alle Belange des Gemeindelebens zu wecken und zu stärken. Für seine vielseitigen Aufgaben benötigt er die Mithilfe seiner Ausschüsse und eine gute Verbindung zu allen in der Gemeinde tätigen Ortsausschüssen. Die Sitzungen des Pfarrgemeinderates sind öffentlich.

Am 9./10. November 2019 fand die Wahl zum Pfarrgemeinderat statt, die letzte Wahl vor der Fusion mit der Pfarrei Hofheim-Kriftel.
In unserer Pfarrei wurde die Wahl als Allgemeine Briefwahl durchgeführt. 17 Kandidaten/Kandidatinnen standen zur Wahl, 10 Mitglieder mussten gewählt werden. Wahlberechtigt waren 3.650 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 21,34%.

Die folgenden Personen wurden in den Pfarrgemeinderat gewählt (Auflistung in alphabetischer Reihenfolge):

Bender, Nadine, Vockenhausen

Hirtz-Weiser, Dagmar, Vockenhausen

Müller, Christof, Ehlhalten

Reinle, Theo, Vockenhausen

Riehm, Hajnalka, Niederjosbach

Schmitz, Christian, Vockenhausen

Schrankel, Sabine, Vockenhausen

Smolorz, Martina, Ehlhalten

Weil, Barbara, Ehlhalten

Ziegler, Waltraut, Niederjosbach

Verwaltungsrat

Dem Verwaltungsrat obliegt die Finanz-und Vermögensverwaltung der Kirchengemeinde. Seine Hauptaufgaben sind die Kontrolle der Ausgaben, die Feststellung der Planungsrechnung und der Jahresrechnung. Er hat Entscheidungen über bauliche Maßnahmen und in Personalfragen zu treffen. Nach der Beschlussfassung legt er die Planungsrechnung und die Jahresrechnung öffentlich aus.

Die Mitglieder werden vom Pfarrgemeinderat für vier Jahre gewählt. Die Wahl zum neuen Verwaltungsrat  fand am 6. Februar 2020 statt und der neue Verwaltungsrat besteht aus sieben Mitgliedern: Ingeborg Bosch (Vockenhausen), Thomas Giese (Eppstein), Albert Kretschmer (Ehlhalten), Gerhard Müller (Bremthal) und Klaus Nies (Bremthal/Wildsachsen), Andreas Steba (Niederjosbach) und Irmgard Theis (Niederjosbach).

In der konstituierenden Sitzung des Verwaltungsrates wurde am 20. Februar 2020 zum Vorsitzenden Klaus Nies und zu seinem Stellvertreter Gerhard Müller gewählt.

Die Sitzungen des Verwaltungsrates sind nicht öffentlich.

Ortsausschüsse

Unsere neue Pfarrei St. Laurentius, St. Margareta, St. Jakobus und St. Michael besteht aus fünf Kirchorten. Der Pfarrgemeinderat hat von der Möglichkeit Gebrauch gemacht Ortsausschüsse zu gründen. Der Ortsausschuss, der "sein Ohr bei den Menschen seines Kirchortes hat" gibt Wünsche, Auffälligkeiten und Anregungen an den Pfarrgemeinderat weiter. Der Ortsausschuss kann bei Bedarf erweitert werden und die Mitgliedschaft ist nicht an die Amtszeit des Pfarrgemeinderates gebunden. Die Sitzungen des Ortsausschusses sind öffentlich. Der Beauftragte oder Vorsitzende des Ortsausschusses kann an der Pfarrgemeinderatssitzung teilnehmen.

Vorsitzende der Ortsausschüsse:

Bremthal: Frau Anne Annau

Ehlhalten: Frau Lucia Kretschmer // Stellvertreterin: Frau Brunhilde Racky

Eppstein: nicht besetzt

Niederjosbach: Herr Norbert Ziegler

Vockenhausen: Frau Jasmin Frank

Pastoralausschuss

Der Pastorale Raum Main-Taunus Mitte ist ein Zusammenschluss von eigenständigen Gemeinden, in unserem Fall St. Laurentius, St.Margareta, St.Jakobus und St. Michael, Eppstein und Sankt Peter und Paul, Hofheim-Kriftel. Die Leitung des Pastoralen Raums obliegt dem Pastoralausschuss. Jeder Pfarrgemeinderat entsendet Vertreter in den Pastoralausschuss. Der Pastoralausschuss regelt Aufgaben, die die einzelne Gemeinde nicht mehr leisten kann oder will. Darüber hinaus ist der Pastoralausschuss für all jene Dinge zuständig, die alle Gemeinden innerhalb des pastoralen Raums betreffen, z.B. die Gottesdienste. Momentan bereitet er den Weg vor zur Gründung einer Pfarrei "neuen Typs".

Am 21. Januar 2020 fand die erste Sitzung des neuen Pastoralausschusses statt. Auf diesem Plakat stell sich der neue Pastoralausschuss vor.