Leben und Glaube

auf ein Wort...

Ostern

Ostern muss immer wieder neu erfahren werden
als Übergang von einer Seinsweise in die andere:
Bleiben wir tot oder werden wir lebendig,
bleiben wir resignierend oder hoffend,
bleiben wir zweifelnd oder glaubend,
bleiben wir gelähmt oder zupackend?
Immer wieder dürfen wir Auferstehung feiern,
dürfen wir neu anfangen, lebendig zu sein,
dürfen wir die Todesfesseln abstreifen.

Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

© Kath.Eppstein 2015