Gottesdienst zu Gründonnerstag mit der Kita Sankt Margareta

Pünktlich um 11 Uhr begrüßte Pastoralreferent Johannes Edelmann die Kindergartenkinder und deren Erzieherinnen vor der katholischen Kirche St. Margareta. Jedes Kind hatte einen Palmzweig in der Hand und hob es weit nach oben, damit Johannes Edelmann auch jeden Palmzweig segnen konnte. Dann zogen die Kinder feierlich in die Kirche ein und legten die Palmzweige seitlich vom Altar ab.

Kinder und Erwachsene hielten ihre Hände auf, Marion Grimm verteilte ihnen kleine Körner und fragte nach, was es wohl sein könnte. „Samen, Mais, Weizen“ waren die Antworten aus den ersten Reihen. Weizenkörner kam es von rechts. Das war genau richtig. Dann holte Marion Grimm eine Schale mit Erde, ging herum, so dass jeder seine Körner auf die Erde legen konnte. Was wird dann passieren, war die nächste Frage. Es wird wieder etwas wachsen - Weizen, aus dem Mehl gemahlen werden kann.

Kinder und Eltern kamen dann nach vorne und bildeten einen Kreis am Altar. Gemeinsam feierten sie das Abendmahl. Die Vorschulkinder verteilten das in Körben gelegte Brot und alle sangen „Lasst uns miteinander, singen, loben, tanzen dem Herrn“. Johannes Edelmann schenkte dem Kindergarten eine neue, große Osterkerze und gab allen zum Abschluss den Segen, bevor es wieder hinausging. Dort wurde zum Brot noch Traubensaft verteilt und die Kinder konnten weitere Samen auf die Erde legen. Was wohl nach Ostern zu sehen sein wird?

© Kath.Eppstein 2015