Erntedank am 28. September 2016

Mit dem Erntewagen starteten wir gemeinsam vom Kindergarten aus, um uns am Feldkreuz in Bremthal zu treffen. Für was danken wir alles? Das war die Frage die Herr Edelmann, unser Pastoralreferent in Bremthal, zu Beginn den Kindern stellte, und vor allem wem danken wir? Ein Kind sagte: „wir danken doch Herrn Edelmann“, schnell fielen die anderen ein: aber wir danken doch Gott und wir danken für die reiche Ernte und dass wir keinen Hunger haben müssen.“

Mit der Geschichte einer Familie, die Gott dankbar waren für das Wenige was ihnen nach einem Brand des Hauses blieb und auch viel Hilfe bekamen und einem reichen Bauern der trotz Reichtums unzufrieden war und dachte:“ wieso soll ich dankbar sein, ich habe doch alles selbst gesät was geerntet wurde.“ Als der Bauer sah, dass die Familie für das wenige was sie hatten Gott dankten war er beschämt, und sah das was er erhalten hatte mit anderen Augen an.  Diese Geschichte die  von Frau Klug gemeinsam mit den Kindern erarbeitet und nachgespielt wurde, bildete den Rahmen der Erntedankfeier am 28. September 2016.
Im Gebet dankten wir Gott der die Samenkörner wachsen und reifen lässt. Danach verspeisten wir gemeinsam Butterbrot, die mitgebrachten Früchte und das Gemüse gleich vor Ort.
Herr Edelmann begleitete uns zu den Liedern „Seht was wir geerntet haben, Du hast uns deine Welt geschenkt und Gott ich will dir danken für Mehl und Brot und Kuchen für alles was mir schmeckt“…
Viele Eltern unterstützten uns tatkräftig und zogen mit uns zum Feldkreuz.
Das Fest war für uns alle ein schönes Erlebnis.

© Kath.Eppstein 2015