Filialkirche St. Michael, Ehlhalten

1732 auf dem Platz einer 1482 bezeugten Vorgängerkapelle errichtet. Die Apsis datiert von 1950/1951. Teile der barocken Ausstattung sind erhalten, darunter mehrere Heiligenskulpturen.

Die vom Dattenbach getrennten Siedlungshälften waren auch kirchlich geschieden. Die westliche Hälfte gehörte zur Pfarrei Schloßborn-Oberjosbach, die östliche zur Pfarrei Fischbach.

Ab 1728 war ganz Ehlhalten ein Teil der Pfarrei Schloßborn. Im Jahr 2006 wurde Ehlhalten dem  damaligen Pastoralen Raum Eppstein angeschlossen.

Unser Kirchenpatron ist der Heilige Michael.

Michael ist als Engelsfürst der Hüter des Paradieses, Vertrauter Gottes, der dessen Weisungen der von ihm beschützten Kirche und Menschen vermittelt. Er stürzte den Drachen vom Himmel.

Dargestellt wird Michael als Ritter in schimmernder Rüstung, der den Drachen mit seiner Lanze durchbohrt. Die Lanze weist ihn als Schützer der Gerechtigkeit aus.

© Kath.Eppstein 2015