Kirchenmusik

In unserer Pfarrei sind verschiedene Musikgruppen beheimatet, die bei der Gestaltung von Gottesdiensten mitwirken oder zu besonderen Gelegenheiten kleine Konzerte geben.

 

Musikgruppe Mayim

Mayim" ist das hebräische Wort für Wasser. Musik, die belebt-wie das Wasser- so  versteht sich das gemeinsame Musizieren für die Gestaltung von Gottesdiensten und für den eigenen Spaß, Neues geistliches Lied der letzten beiden Jahrzehnte steht mit auf dem Programm. Die Musikgruppe Mayim probt vierzehntägig freitags abends im Pfarrheim Bremthal. Auftritte sind einmal im Monat, in Familiengottesdiensten, zur Erstkommunion, Firmung, Burgmesse und beim Taizégebet. Einmal im Jahr findet eine Veranstaltung mit musikalischem Schwerpunkt statt.

Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten sind herzlich willkommen. Melden Sie sich bitte unter: e-mail

Instrument Stimme - Kinderchor der Pfarrei

Dank der Unterstützung des Fördervereins St. Michael Niederjosbach wurde in der Pfarrei ein Kinderchor eröffnet. Unter dem Motto „Instrument Stimme“ möchte die Gesangspädagogin und Opern und Konzertsängerin Birgit Schmickler, selbst seit 2012 Niederjosbacherin, den Kindern die vielfältigen Möglichkeiten, die ihre Stimme bietet, näher bringen. Es wird sozusagen Stimmsport betrieben und durch spielerische Gesangs- und Atemübungen die Gesangsstimme entdeckt, gestärkt und gefördert.
Probe jeden Dienstag von 15.20 - 16.00 Uhr für Mädchen und Jungen von 4 bis 7 Jahren und von 15.45 bis 16.40 für Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren im Katholischen Niederjosbacher Gemeindezentrum.
Der Chor freut sich über weitere Sängerinnen und Sänger!
Interessierte Kinder aus allen Stadtteilen, wenden sich bitte an Frau Schmickler: Telefon 06198 3484995 oder per mail.

 

Kirchenchor St. Michael

Der Kirchenchor St. Michael Niederjosbach wurde im Kriegsjahr 1944 gegründet. Frauen und jungen Mädchen, unter der Leitung des Organisten Peter Heinz, trugen am Heilig Abend Weihnachtslieder vor.

Viele junge Männer waren in dem fürchterlichen Krieg gefallen, vermisst oder noch in Gefangenschaft. Allmählich kamen auch Männer hinzu und es bildete sich ein Gemischter Chor. Dieser wurde für die Kriegsheimkehrer zu einem wichtigen Element des aufgenommen seins, der Begegnung und der Neuorientierung. Peter Heinz sah in seiner Chorarbeit einen Beitrag zu dieser guten Entwicklung.

Schon bald übernahm Alois Ickstadt den Chor, den er bis 1970 leitete und prägte. Die Verbindung von Lebenswirklichkeit und religiöser Aktivität zeichnete die Chorarbeit aus. Auf dieser Basis wurde der Chor, der sich niemals als "Kunst"-oder "Vereins-Chor" verstand, zu einer Gruppe, die für das kirchliche und weltliche Leben in Niederjosbach wichtig wurde. Sein Nachfolger, KMD Eugen Großmann, leitete den Chor bis Ende 1982.

Von 1983 bis heute wird der Chor von Thomas Ickstadt erfolgreich geleitet. Er übernahm auch von seinem Bruder Peter Ickstadt die Choralschola, die inzwischen ein reiches Repertoire an gregorianischen und deutschen liturgischen Gesängen aufgebaut hat. Es ist Thomas Ickstadt ein besonderes Anliegen, die Mitwirkenden des Chores in ihrer eigenen Individualität wahrzunehmen und zu fördern.

Nach seiner Auffassung und ganz im Sinne des II. Vatikanischen Konzils besteht die wesentliche Aufgabe des Kirchenchores darin, Mitträger und Gestalter der Liturgie zu sein. Die Kirchenmusik - nicht "Dekoration", sondern essentieller Bestandteil der Liturgie - und ihr pastorales Anliegen stehen dabei in unmittelbarem Zusammenhang. Der solchermaßen verstandene Dienst an dem Menschen kann im besten Sinne "Gottes-Dienst" sein. Diesem Anspruch hat der Kirchenchor Niederjosbach in jeder Phase seines Bestehens Rechnung zu tragen versucht.

Neben unseren kirchlichen Pflichten finden wir auch immer noch Zeit aus irgendeinem Anlass nach der Chorprobe zu feiern.

Die Proben des Kirchenchores finden jede Woche mittwochs um 20.00 Uhr(außer den hessischen Schulferien) im Pfarrzentrum, Am Honigbaum 13, statt.

Schauen Sie doch einmal bei uns rein, Sie sind herzlich Willkommen.

Informationen bei der Leitung: Edgar Ungeheuer, Tel.: 06198-9925

 
 

Jugendmusikgruppe in Ehlhalten

Im Kirchort St. Michael sind wir die Musikgruppe. Wir begleiten regelmäßig in den Familiengottesdiensten die modernen, geistlichen Lieder mit unseren Instrumenten.Die Blockflöten und die Querflöte geben den Ton an, ein- und mehrstimmig. Neuerdings werden sie unterstützt vom warmen Klang einer Klarinette. Für den Rhythmus und Schwung sind die Gitarren zuständig. Kleine Akzente setzen Xylophon oder Percussion.So entsteht ein buntes Bild von Klang und Harmonie.Wir spielen gern auch zur Erstkommunion, Adventsingen und Krippenspiel und freuen uns, bei den Stationen der Fronleichnamsprozession unsere Lieder mit einzubringen.Ein besonderes Erlebnis ist es, sich bei Jugend- und Firmgottesdiensten mit Musikgruppen anderer Gemeinden zusammenzutun . Da ist dann richtig was los. Wir sind natürlich nicht perfekt, doch das gemeinsame Musizieren bei all den kirchlichen Festen macht Spaß. So erfahren wir Kirche als Ort der Offenheit und Freude.

© Kath.Eppstein 2015