Aus der Gemeinde

Palmzweige

An Palmsonntag weihte Pater Gaspar die Palmzweige. Die geweihten Palmzweige liegen in den Kirchen aus. Sie können sich dort einen Palmzweig mitnehmen.
Bitte halten Sie beim Besuch der Kirche ausreichend Abstand zu anderen Besuchern.

Brief an die Gemeinde

Liebe Gemeinde,

das Coronavirus hat unser Land und die Welt im Griff. Viele Menschen haben Angst. Wir als Gemeinde können uns diesen Ängsten auch nicht verschliessen. Der Staat und die Kirche sagt uns Schutzmaßnahmen JA aber keine PANIK. Das Pastoralteam Eppstein stimmt dieser Aussage zu und hält in diesen schwierigen Zeiten drei seelsorgliche Angebote für Sie bereit:

1. Gesprächsangebote per Telefon oder Mail : Die Seelsorger stehen Ihnen für Gespräche zur Verfügung. Es kann gut tun, wenn es einen gibt, mit dem man offen und vertraulich reden kann; über den Glauben und die Zweifel, das Leben und Krankheit und was es Neues in der Gemeinde und Diözese Limburg und darüber hinaus gibt.
Das Zentrale Pfarrbüro ist zwar für den Besuchsverkehr geschlossen. Telefonisch oder per Mail sind die Sekretärinnen für Ihre Anliegen weiterhin erreichbar.

2. Gottesdienste: Gegenwärtig gibt es viele Gläubige, die die Heilige Messe nicht wie gewohnt Samstagabend oder am Sonntagmorgen besuchen dürfen, damit die  Einschränkungen zur Verringerung des Infektionsrisikos durch den Coronavirus, gewährleistet sind. Ich werde samstagabends um 18:00 Uhr in Bremthal und sonntagmorgens um 9:30 Uhr in Eppstein bei verschlossener Tür die Heilige Messe feiern. (Ausnahme Ostern, dazu bitte die weitere Information beachten). Um auch ein akustisches Signal zu setzen werden die Glocken läuten. Es soll ein Zeichen sein für unsere stete Glaubensgemeinschaft, auch aus der Ferne.

3. Nachbarschaftshilfen: Ich bin sehr dankbar zu hören, dass es in einigen Kirchorten bereits gut funktionierende Nachbarschaftshilfen gibt, sei es die Unterstützung beim Einkaufen oder bei Arztbesuchen. Für die, die Unterstützung benötigen werden wir versuchen diese zu leisten bzw. zu organisieren. Bitte melden Sie sich hierfür in unserem Pfarrbüro.

Sofern Sie liebe Schwestern und Brüder, in diesen ungewöhnlichen Tagen Unterstützung benötigen oder Ihnen das Pastoralteam anderweitig zur Seite stehen kann, lassen Sie es uns wissen. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Ihnen allen, kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit, bleiben Sie gesund und Gottes Segen.

Mit herzlichem Grüßen


Pater Gaspar Minja, ALCP/OSS

Auf der Homepage können Sie auch unseren neuen Pfarrbrief einsehen. Er erhält u.a. auch Vorschläge für die Feier eines Hausgottesdienstes.

Mitteilung zu den Kar- und Ostertagen

Auch in der Kar– und Osterwoche finden keine öffentlichen Gottesdienste statt. Dennoch beten wir für Sie!

Pater Gaspar zelebriert Messen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dazu werden die Kirchenglocken läuten um Sie zum Gebet einzuladen.

04. April 2020 - Vorabend zu Palmsonntag

18:00 Uhr Bremthal, St. Margareta

5. April 2020 - Palmsonntag

11:00 Uhr Niederjosbach, St. Michael

9. April 2020 - Gründonnerstag

20:00 Uhr Ehlhalten, St. Michael

10. April 2020 - Karfreitag

15:00 Uhr Niederjosbach, St. Michael

11. April 2020 - Osternacht

20:00 Uhr Eppstein, St. Laurentius

12. April 2020 - Ostersonntag

10:00 Uhr Bremthal, St. Margareta

13. April 2020 - Ostermontag

10:00 Uhr Vockenhausen, St. Jakobus

Am Ostersonntag werden im Bistum Limburg in allen Kirchen um 12:00 Uhr die Glocken zum feierlichen Osterjubel läuten.

Mitteilung an unsere Gemeindemitglieder

Trotz der Corona-Krise bleiben unsere Kirchen für das persönliche Gebet geöffnet. Sie können tagsüber auch weiterhin eine Kerze anzünden. Die Gottesdienste müssen jedoch bis zum 19. April ausfallen.
Dennoch beten wir für Sie!
Bitte beachten Sie unsere Information zu den Kar- und Ostertagen.

Des weiteren laden wir Sie sehr herzlich dazu ein, mit unserem Bischof täglich den Gottesdienst im Internet mitzufeiern: Von Montag-Samstag jetzt um 18:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr.
Gehen Sie einfach auf die Internet-Seite des Bistums Limburg www.bistumlimburg.de und klicken Sie dort auf den Live-Stream aus der Bischofskapelle.
Das Bistum hat einen Youtube-Kanal. Dort können Sie den Gottesdienst auch zu jeder anderen Zeit wie in einer Mediathek anschauen.

Auf der Homepage der Pfarrei St.Peter und Paul Hofheim www.stpup.de  finden Sie ebenfalls Angebote.

Sollten Sie kein Internet haben empfehlen wir die Gottesdienste im Fernsehen. Gerade auch im Hinblick auf die bevorstehenden Ostertage.
Wir sind angehalten die direkten Kontakte weiter zu reduzieren. Das Pfarrbüro wurde deshalb für den Publikumsverkehr geschlossen. Aber natürlich sind wir weiterhin telefonisch und elektronisch für Sie erreichbar und nehmen Ihre Anliegen und Fragen entgegen.
Auch das Pastoralteam können Sie weiter telefonisch oder per Mail kontaktieren.
Wenn Sie Hilfe brauchen oder ein Gespräch suchen melden Sie sich im Zentralen Pfarrbüro oder auch bei den Seelsorgerinnen oder Seelsorgern. Wir werden versuchen, Sie so gut wie möglich zu unterstützen.
Alle Pfarrheime bleiben bis zum 19. April geschlossen. Alle kirchlichen Veranstaltungen fallen bis dahin aus. Taufen und Trauungen können nur noch im Notfall stattfinden. Beerdigungen sind weiterhin im engsten Kreis auf dem Friedhof möglich.
Sollte es Neuigkeiten geben, werden wir Sie über unsere Homepage, die Schaukästen und die Eppsteiner Zeitung informieren.
Wir schließen Sie alle in unser Gebet ein. Bleiben Sie gesund und hoffnungsvoll!

Angebot des Asylkreises Eppstein

Liebe Freunde und Helfer des Asylkreises Eppstein,
der Montagstreff kann sich aufgrund der aktuellen Lage nicht mehr treffen und näht nun "Community Masken" aus Baumwollstoffen in Heimarbeit. Das sind keine medizinischen Schutzmasken, aber sie sind nützlich beim Einkaufen und schärfen das Bewusstsein für die jetzige Situation. Je mehr Menschen sich trauen "Community Masken" zu tragen, desto besser für uns alle. Wer eine "Community Maske" möchte, kann unter dieser mail bestellen. Wir liefern in Ihren Briefkasten und bitten pro "Community Maske" um eine Spende von 4 Euro für unser Spendenkonto. Jedes Stück ist ein Unikat, lassen Sie sich überraschen, denn wir verwenden Baumwollstoffe aus unserem Fundus. Sie sind gut waschbar, 40 Grad reichen und wer möchte, kann ein Tempo oder Taschentuch noch dazwischen platzieren.
Kommen Sie alle gut durch diese Coronakrise!
Das Nähteam vom Montagstreff

Kontoverbindung: Katholische Kirchengemeinde St.Laurentius, St.Margareta, St. Jakobs, St. Michael
IBAN: DE49 5125 0000 0050 0029 50
Taunus Sparkasse
Verwendungszweck: Spende Mundschutz

Glocken rufen ökumenisch zum Gebet

Glocken rufen ökumenisch zum Gebet - Gemeinsame Aktion der Bistümer Limburg und Mainz sowie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Normalerweise rufen die Glocken Gläubige zum Gottesdienst, jetzt rufen sie in der Coronakrise jeden Tag zum gemeinsamen Gebet. Das Bistum Limburg, das Bistum Mainz und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau empfehlen ein gemeinsames Geläut für maximal fünf Minuten, täglich um 19:30 Uhr. Ziel ist es, in der Kontaktsperre ein hörbares Zeichen der christlichen Gemeinschaft, des gegenseitigen Trosts und der Ermutigung in der Öffentlichkeit zu setzen.
Alle sind eingeladen, in dieser Zeit auch eine Kerze ins Fenster zu stellen. Für das Abendgebet gibt es verschiedene Vorschläge, die für ein Gebet genutzt werden können. Gläubige können beispielsweise ein Vater Unser beten, die vorgeschlagenen Gebete zur Corona-Krise sprechen, die Vorschläge zu Gebetszeiten der Kirchen nutzen oder aber auch ganz einfach für Menschen bitten, die ihnen lieb sind, die krank sind oder die in dieser schwierigen Zeit in Krankenhäusern arbeiten. Dazu sind kurze Texte für zuhause bei den Gemeinden und online erhältlich.

In unserer Pfarrei läuten die Glocken um 19:30 Uhr in Bremthal, Eppstein und Vockenhausen.
Sie sind dazu eingeladen inne zu halten und Ihre Verbundenheit mit einer Kerze im Fenster zu zeigen natürlich auch, wenn in Ihrem Kirchort die Glocken nicht läuten.

Patronin oder Patron gesucht....

Aufgabe zu besetzen:

Patronin oder Patron

der Pfarrei neuen Typs im Pastoralen Raum Main-Taunus Mitte

Der Pastorale Raum Main-Taunus Mitte sucht für die entstehende Pfarrei neuen Typs eine Patronin oder eine Patron.
Er oder Sie ist die Identifikationsfigur der neuen Pfarrei, deshalb ganz wichtig für ihre Identität und auch Bestandteil ihres Namens.
Der Pastoralausschuss ist mit der Entscheidung beauftragt. Er möchte möglichst viele Menschen im Pastoralen Raum bei der Suche nach einer geeigneten Patronin oder einem geeigneten Patron beteiligen. Deshalb hat er jetzt in einem ersten Schritt die Stelle der Patronin oder des Patrons ausgeschrieben. Durch ein zur Verfügung gestelltes Formular (liegt in den Kirchen aus und kann von der Homepage geladen werden) bittet der Pastoralausschuss um Ihre Vorschläge für eine Patronin oder einen Patron.
Auf einem Klausurtag wird der Pastoralausschuss dann die Vorschläge sichten und würdigen, sich über Kriterien für ein Patrozinium austauschen und zuletzt drei Vorschläge auswählen, die in eine engere Wahl kommen.
Diese drei Vorschläge werden dann den Gemeinden vorgestellt.
Danach können sie breit besprochen werden, bevor letztlich am
19./20. September 2020 nach den Gottesdiensten über die Vorschläge abgestimmt wird.

Beteiligen Sie sich durch einen Vorschlag für eine Patronin oder einen Patron.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Mail bis zum 19.April 2020 zurück.
Oder in die entsprechenden Briefkästen in allen Kirchen des Pastoralen Raums, oder per Post an:
Katholische Pfarrei St. Peter und Paul, Zentrales Pfarrbüro,Pfarrgasse 4, 65719 Hofheim

Voschlagsformular

Ökumenischer Kirchentag 2021 - Wir suchen eine/einen "Gemeindebeauftragte(n)"

Wir suchen eine/einen „Gemeindebeauftragte(n)“ für den Ökumenischen Kirchentag 2021
Vom 12. bis 16. Mai 2021 wird in Frankfurt der 3. Ökumenische Kirchentag stattfinden. Da Eppstein einigermaßen gut von Frankfurt aus erreichbar ist, bittet uns die Geschäftsstelle des Kirchentages, uns um Privatquartiere für Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu bemühen.
Dafür suchen wir eine Ansprechperson, die dann auch den Kontakt mit der Geschäftsstelle hält. Diese Ansprechpersonen in den verschiedenen Gemeinden haben den Titel „Gemeindebeauftragte“ Sie werden durch Informationen von der Geschäftsstelle in ihren Dienst eingeführt.
Für unsere Pfarrei Eppstein bedeutet das, sich um Privatquartiere zu bemühen. Sie werden vom Pfarrbüro und den Hauptamtlichen dabei unterstützt. Wenn Sie bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen, melden Sie sich bitte möglichst bald im Pfarrbüro. Sie sollten sich in Eppstein auskennen und gut erreichbar sein. Das gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für diese Aufgabe.

© Kath.Eppstein 2019