Sommerfest Ehlhalten 2017

Am vergangenen Wochenende feierte die katholische Kirchengemeinde in Ehlhalten ihr Sommerfest. Bei nicht ganz sommerlichen Temperaturen und gelegentlichem Nieselregen ließen sich die großen und kleinen Besucher ihre gute Laune jedoch nicht nehmen.
Los ging es am Samstagnachmittag mit einem kunterbunten Programm für die Kleinsten, das im Jugendraum des Gemeindehauses sowie im Hinterhof aufgebaut war.
So fand jeder der krabbelnden und springenden Besucher zahlreiche Spiele und Beschäftigungen, angefangen mit dem Hindernislauf, einer Schatzsuche im Sandkasten, Eierlauf, Dosenwerfen, riesigen Seifenblasen, den Fühldosen mit geheimnisvollen Inhalten sowie den Tischen, auf denen gemalt und Perlen aufgefädelt werden konnten. Besonders beeindruckend war das Riesenklavier, dem selbst ein krabbelndes Kind die komplette Tonleiter entlocken konnte. Die Spiele wurden von zahlreichen fleißigen Helfern an den Spielständen auf dem Laufzettel bewertet und in kleine Preise umgesetzt.
Zum Abschluss des Kinderfestes trafen sich dann alle im Hinterhof des Gemeindehauses, wo bereits das Kaspertheater aufgebaut war. Neugierig und gespannt verfolgten die kleinen und großen Besucher die Geschichte von Schnuffi, dem kleinen Hund, der auf dem Spaziergang mit Gretel und Seppel verloren ging. Der herbeigerufene Kasper half bei der Suche, die im Schlossgarten endete.
Die traurige Prinzessin Lustig war durch den lustig umherspringenden Schnuffi wieder fröhlich geworden und alle wurden gute Freunde. Die Kinder durften danach die Puppen noch begrüßen und streicheln.
Nun stand der Jugendraum den älteren Kinder und Jugendlichen zur Verfügung, wo sie ihre  Karaokeparty feierten und gemütlich zusammen saßen.

Derweil füllte sich allmählich der gut überdachte Hof vor dem Gemeindehaus zum Dämmerschoppen. Nachdem jeder mit Pusztabraten, Brezeln oder Würstchen versorgt war, gab es die erste Bingo-Runde. Aufmerksam kontrollierten alle Besucher ihre Zahlen, bis das nächste fröhliche „Bingo“ ertönte. Die Gewinner wurden mit allerlei bunten Preisen belohnt. Lustige und stimmungsvolle Evergreens luden zum Schunkeln und fröhlichen Mitsingen ein. Noch bis zum späten Abend saßen alle in geselliger Runde beisammen.

Am Sonntagmorgen blinzelte dann die Sonne verstohlen durch die Wolken, sodass sich der Hof zum Festgottesdienst schon bald gut gefüllt hatte. Bruder Norbert, der den festlichen Gottesdienst hielt, war deshalb der Meinung, dass der liebe Gott wohl doch ein Ehlhaltener sein müsse. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Orgel und Musikgruppe begleitet und die verschiedenen Gruppen, die innerhalb des Kirchortes aktiv sind, trugen ihre Fürbitten vor.
Zwischenzeitlich war das Mittagessen von fleißigen Händen bereits vorbereitet worden und lud mit köstlichen Düften zum Verzehr ein. Ob Schnitzel, Hähnchenfleisch, Spätzle oder reichhaltiges Salatbuffet - es war für jeden Geschmack etwas dabei. Kaffee und die leckeren selbstgemachten Kuchen und Torten bildeten den Nachtisch. Im Saal des Gemeindehauses konnte an Hand einer Bildershow noch einmal die Restaurierung der Kirche verfolgt werden. Die Bedienungen brachten noch eifrig Getränke herbei und bei einem letzten Glas Wein klang das Fest dann allmählich aus.

Der Ortsausschuss Ehlhalten dankt allen Gästen und Helfern für den Besuch und die beispielhafte Unterstützung bei der Durchführung des Sommerfestes.

© Kath.Eppstein 2015