Krippenfeier in St. Jakobus, Vockenhausen am 24. Dezember 2016

Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, als die Kinderkrippenfeier in St. Jakobus begann. Alle Kinder und Eltern waren sehr gespannt, was auf sie zukommen würde. Der Weihnachtsbaum leuchtete festlich ins Dunkel der Kirche.

Besonders aufgeregt waren die 14 Kinder , die in der ersten Bankreihe saßen. Hatten sie sich doch in den letzten Wochen getroffen und fleißig das Krippenspiel eingeübt, das nun gleich im Gottesdienst aufgeführt werden sollte.

„ Gott ist nah, Gott ist da!“ – dieses Motto stand in diesem Jahr über der ganzen Feier und war auch zentrale Aussage des Krippenspiels. In anderen Gemeinden werden sehr „moderne“ Krippenspielgeschichten verwendet. Vockenhausen verzichtet ganz bewusst darauf. Weil sich heute immer weniger Menschen genau mit der Bibel und dem Glauben auskennen, steht die klassische Weihnachtsgeschichte hier im Mittelpunkt. Traditionelle stimmungsvolle Weihnachtlieder, eine kurzweilige Predigt und schöne Gebete runden den Weihnachtsgottesdienst ab. Hier wird ein wenig Nostalgie spürbar – „Weihnachten wie es früher mal war“ – mit modernen Elementen, um nicht verstaubt zu sein.

Kinder, Eltern und Großeltern genossen den schönen Gottesdienst. Viele bedankten sich am Ausgang beim Händeschütteln bei Gemeindereferentin Andrea Höfling für die Mühe und den wunderbaren Nachmittag. Doch der größte Dank gilt eigentlich den Krippenspiel-Kindern die mit Fleiß und viel Freude, das Krippenspiel erst möglich machen. Sie bekamen für ihre tolle Schauspielleistung und den Mut vor der ganzen Gemeinde sogar zu singen einen riesigen Applaus. In diesem Jahr gab es zu erstem Mal auch einen musikalischen Beitrag von einer Schülerin mit der Posaune, der Groß und Klein begeisterte.

Vielleicht sind Sie ja beim nächsten Mal dabei und Ihre Kinder stehen auf der Bühne? Alle Kinder sind herzlich willkommen!!

© Kath.Eppstein 2015