Palmsonntag, Eröffnung der Heiligen Woche in St. Jakobus am 13. April 2014

Mit einem Familiengottesdienst wurde im Kirchort St. Jakobus die heilige Woche eröffnet. Der Gottesdienst begann mit der Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem und der Segnung der Palmzweige vor der Kirche. Unter Jubelgesang wurde Jesus – symbolisch im Zeichen des Kreuzes - anschließend in die Kirche geleitet. Doch die Kinder spürten hautnah, wie die Stimmung damals umschlug. Und als die Kinderpassion vorgetragen wurde, war es plötzlich ganz still in der Kirche. In der Katechese machten sich alle Gottesdienstbesucher Gedanken über das Kreuz, dass Jesus getragen hat und die Kreuze in unserem Leben. Symbolisch wurde am Ende der Feier dann die kleinen Kreuze in das große geklebt. Alle verstanden: „In seinem Kreuz trägt er auch mein Kreuz“. Dafür sind wir sehr dankbar.

Am Schluss der Messe wurde deshalb gebetet:

„Guter Gott,

wir danken dir, dass wir diesen Gottesdienst feiern durften.

Wir sind ganz nahe an das Kreuz deines Sohnes herangerückt und haben unsere eigenen Kreuze betrachtet.

Es tut gut zu erfahren, dass wir im Kreuz mit dir und untereinander verbunden sind.

So wird uns das Kreuz durch alle Last, durch alle Traurigkeit und allen Zweifel hindurch zum Zeichen der Ermutigung und Hoffnung.

Stärke uns so für unser Leben und lass es uns voller Zuversicht miteinander leben. Amen.“


© Kath.Eppstein 2015