Krippenspiel an Heilig Abend in St. Margareta, Bremthal

Auch in St. Margareta Bremthal wurde an Heiligabend im Krippenspiel die Geburt Christi nachgespielt. Nach vielen Proben, die bereits im November begannen, gestalteten insgesamt fast 30 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 19 Jahren das sehr gut besuchte Spiel. Die jüngste – unser Schäfchen – war erst zwei. Die Chor- und Schauspiel-Kinder warteten in der Sakristei ungeduldig auf den Beginn der Krippenfeier. Als sie endlich um 16.00 Uhr in die Kirche einzogen, waren Bänke und Gänge restlos besetzt. Die zahlreichen Musiker unter Leitung von Iris Wirth eröffneten den Wortgottesdienst mit „Macht hoch die Tür“, und so öffneten sich die Herzen aller Besucher spätestens beim gemeinsamen Singen dieses Liedes. Nach kurzem Zwischenspiel begann die Geschichte der Herbergssuche des Heiligen Paars, das nur in einem Stall Unterkunft fand. Das Krippenspiel und die ausgewählten Lieder weckten in allen Besuchern die weihnachtliche Stimmung; die Augen den Kinder glänzten, als bei „Stille Nacht, heilige Nacht“ der Weihnachtsbaum in hellem Lichterglanz leuchtete.

Das Krippenspiel konnte nur durch die Unterstützung vieler Helfer so glanzvoll umgesetzt werden. Einige – wie Iris Wirth als musikalische Leiterin – sind bereits seit vielen Jahren dabei. Das Mütterteam aus Judith Frohne, Zsofia Sebö-Lemke und Anne Annau war verantwortlich für die Proben und Requisiten. Doch auch den weiteren Helfern im Hintergrund wie der Beleuchtung, dem Ton und unserem Küster gilt unser herzlicher Dank für ihre Unterstützung; Herrn Edelmann herzlichen Dank für die Leitung durch den Wortgottesdienst.

 

© Kath.Eppstein 2015