Krippenspiel in St. Jakobus, Vockenhausen am 24. Dezember 2014

Auch in diesem Jahr feierten Kinder mit ihren Eltern zusammen die Geburt Jesu in der Krippenfeier am 24. Dezember. In der bis auf den letzten Platz besetzen Jakobuskirche herrschte eine feierliche und auch gespannte Stimmung. Besonders die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler vom Krippenspiel konnten kaum erwarten, dass es endlich losging. In diesem machten die Kinder durch ihr Spiel deutlich, dass es in der Bibel ja eigentlich zwei Weihnachtsgeschichten gibt.

Die Herbergssuche von Maria und Josef – aufgeschrieben von Lukas. Und die Reise der Sterndeuter zum Jesuskind bei Matthäus. Für Lukas war das Entscheidende, dass Gott durch Jesus in die Welt kommt, als Mensch zu uns Menschen, als kleines Kind. Er kommt dahin, wo es dunkel ist: zu den Armen, den Kranken, den Traurigen, zu denen, die keiner mag  - zu Menschen wie den schäbigen Hirten. Matthäus sagt: Gott kommt zu allen Menschen – in der ganzen Welt. Nicht nur die Menschen in Bethlehem – nein alle sollen davon erfahren.  Für ihn ist Jesus ein König – aber kein König wie ihn die Menschen sich vorgestellt haben – so einen wie Herodes etwa – nein - Jesus war ein König der Liebe. Und: Gott lässt sich finden – auch heute noch. Wir müssen uns nur auf den Weg machen.

Nach einem festlichen Gottesdienst mit Krippenspiel, Liedern und Gebeten wurden alle durch einen großen Applaus für ihre Mühe belohnt.

Auch für das Krippenspiel im nächsten Jahr, werden dringend Kinder gesucht. Vielleicht bist da ja dabei?

© Kath.Eppstein 2015