Abschied von Frau Grus, Leiterin der Kita St. Margareta, Bremthal am 16. März

Im Rahmen des Gottesdienstes am Samstagabend 16.03 2013 wurde in der kath. Kirche St. Margareta in Bremthal die langjährige Kindergartenleiterin Frau Monika Grus verabschiedet.Gemeindereferentin Eva Kremer stellte in ihrer Predigt das Evangelium der Schätze des Himmels in den Mittelpunkt und verglich die mit den Schätzen welche Frau Grus in all den Jahren für die Kinder im Kindergarten Taunusblick eingebracht hat. Der Elternbeirat bedankte sich im Gottesdienst bei Frau Grus für die aufopferungsvolle Aufgabe der Betreuung der ihr anvertrauten Kinder. Die Kinder sangen Frau Grus zum Abschied ein Lied von der Schätzen der Erde, sodass manch kleine Träne über die Wangen kullerte. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates und Kindergartenbeauftragte Klaus Nies bedankte sich bei Monika Grus für ihr großes Engagement in den vergangenen 12 Jahren hat. Er griff noch einmal die greifbaren Schätze auf, welche in den Jahren ihrer Tätigkeit von Frau Grus angesammelt wurden und an denen sie mitgewirkt hat:Einführung des Qualitätsmanagement für kath. Kindergärten des Bistums Limburg, an dem der Kindergarten Taunusblick als Pilotprojekt mitgewirkt hat. Neugestaltung der Außenanlage , Sanierung und Umbau der Waschräume und der Toilettenanlage, energetische Dachsanierung in verschiedenen Bauabschnitten, Wärmedämmung und Neuanstrich der Außenfassade und zu guter Letzt Umstrukturierung des Kindergartens in eine Kindertagesstätte mit Essensangebot für 40 Kinder. Diese geht ab dem 01.08.2013 in Betrieb. Und letztendlich noch der Um- und Einbau einer neuen zeitgemäßen Küche, so dass die bisherigen Essenskinder ab Montag wieder voll verpflegt werden können. Klaus Nies bedankte sich insbesondere für die hervorragende Mitarbeit und die Umsetzung der Vorschläge und Vorgaben des Verwaltungsrates. Frau Grus war beliebt bei den Eltern und Kolleginnen, sie war der Ansprechpartner mit der Stadt Eppstein, dem Rentamt Süd in Kelkheim und der Fachberatung in Limburg, sie war der Dreh- und Angelpunkt für die ihr anvertrauten Kinder.Frau Grus verlässt auf eigenen Wunsch den Kindergarten, um sich in Wiesbaden in einem kath. Kindergarten einer neuen Herausforderung zu stellen. Zum Abschluss überreichte Klaus Nies noch ein Geschenk der kath. Pfarrgemeinde Eppstein und wünschte ihr für die neue Stelle einen alles Gute und viel Glück für den Neuanfang. Der anschließende Stehempfang vor der Kirche wurde für angeregte Gespräche über die Vergangenheit und Zukunft der Kindergartenarbeit genutzt.

© Kath.Eppstein 2015