Erwachsenenbildung

ÜberLebensfragen,

so heißt die Überschrift über die zentrale Veranstaltungsreihe, die das (noch) kleine Erwachsenenbildungsteam unserer Gemeinde seit einigen Jahren im Herbst zu verschiedenen Schwerpunkten mit jeweils mehreren Themenabenden organisiert.

2010: „Wie wollen wir alt werden?“

2011: „Wie wollen wir arbeiten?“

2012: „Lebens-Wert(e)?“

2013: „Wie wollen wir sterben?“

2014: „Was dem Leben Tiefe gibt“

Ergänzend werden über das Jahr hinweg Einzelveranstaltungen wie Vorträge, Fahrten und Exkursionen angeboten.

„Einen Beitrag (zu) leisten zur Subjektwerdung des Menschen und zur Humanisierung der Gesellschaft“ (so die deutschen Bischöfe) – diesem Auftrag fühlt sich das Team der Erwachsenenbildung verpflichtet. Unterstützt wird die Erwachsenenbildung durch das Bildungswerk Main-Taunus (Link einfügen!)

Gerne nehmen wir Wünsche und Ideen für weitere Veranstaltungen und Themen auf. Sprechen Sie uns an!

Vortrag am Donnerstag, 30. März 2017

Reform(en) in der Katholischen Kirche seit Martin Luther
Beginn: 19.30 Uhr
Im Vortrag geht es zunächst um die sog. Gegenreformation. Das Wirken Luthers zog noch nach seinem Tod weite Kreise. Wie reagierte die Katholische Kirche? Wie entwickelten sich Deutschland und Europa? Welche Wirkung hatte der Dreißigjährige Krieg und der Westfälische Frieden von 1648 auf die Entwicklung der Konfessionen?
Welche Unterschiede bestehen bis heute zwischen den Konfessionen, z.B. im Verständnis vom Dienst und Amt in der Kirche, in der Heiligenverehrung u. v. m.

Auch diese Fragen sollen in einem zweiten Teil des Vortrags in einem kurzen katholischen Rückblick angerissen werden.
Ort: St. Laurentius Kirche, Eppstein, Burgstr. 31
Referent: Roland Büskens, Dipl. Theologe
Veranstalter: Katholische Pfarrei Eppstein in Kooperation mit der Evangelischen Talkirchengemeinde Eppstein
Kontakt: Dagmar Hirtz-Weiser, Telefon 06198 8883, mail:

© Kath.Eppstein 2015